Methode und Theorie

Was ist eigentlich RV-Praxis?

Nach der Grundausbildung sind die angehenden Remote Viewer voller Motivation, nun alles in diesem und in möglichst allen anderen Universen herauszufinden. Theoretisch wäre das möglich,aber vor die Erfüllung hat die Natur ein kleines Hindernis aufgestellt: die Erfahrung. Einige Viewer haben es mit Autofahren verglichen. Führerschein gut und schön, aber die Sicherheit im Verkehr muss erworben werden. Und erst, wenn man ins Ausland kpommt. So viel will beachtet sein, das funktioniert erst, wenn man einige zeit gefahren ist und nicht mehr über alles intensiv nachdenken oder es recherchieren muss. Mein Fahrlehrer sagte nach der Prüfung: "Sie werden im ersten Jahr einen Blechschaden machen. Hoffen wir, dass es dabei bleibt!"
In der Tat. Nach zwei Monaten hatte mein erswtes Auto (blauer Käfer) zwei weiße Kotflügel.
Vielfach ist die Frage geäußert worden, wo und wann es Weiterbildungsseminare gibt. Ja, das ist wirklich ein kleines Problem und deshalb relativ selten angeboten worden. Es sollte sich nämlich hierzu nicht nur zwei Interessenten zusammenfinden, sondern mindestens sechs. Nun hat die Szene inzwischen eine größere Anzahl von Viewern produziert, allein einen Termin für alle zu finden, gelingt nur selten. Ein Zeichen unseres Zeit-Fraktals.

Vorschläge und Ideen zu diesem thema nimmt die Redaktion gern entgegen, besonders, wenn es sich um regionale Organisationsformen handelt. Wie man hört, soll es demnächst dazu auch ein Buch geben, das die Hintergründe und die praktischen Durchführungen beinhaltet. Der Titel vermutlich "Projektmanagement", ein Leitfaden für alle Targetbearbeitungen, die sich nicht mal eben mit einer Session lösen lassen.