Archivierte Beiträge zum Thema "Aus aller Welt"

Darf man mit RV Geld verdienen?

Eine Diskussion, die auf breiter Ebene verunsichert

„Ooh!“, rief die alte Dame erschrocken aus und starrte in ihre Kristallkugel. „Dieses Remote Viewing, was immer es ist, das wird Ihr Weltbild aber schwer verändern! Sie werden viele, weite Reisen machen und sehr interessante Leute kennen lernen. Aber Geld verdienen, nein, das sehe ich nicht!“
Sie hob den Kopf.
„Ja, das wars soweit. Macht 50 Euro. Der nächste bitte!“
Der Kunde zahlte und ging grübelnd hinaus. War das jetzt der Unterschied zwischen Hellsehen und Remote Viewing? Brauchte er vielleicht eine Kristallkugel?
Wenn man mittels Remote Viewing Informationen bekommen könnte, warum sollte er dann nicht auch dieses Wissen nutzbringend umsetzten? „Das geht nicht!“ „Das kann man nicht!“ „Das soll man nicht!“, erhob sich ein Chor von Stimmen.
Warum eigentlich nicht?
„Das wird die Matrix verhindern. Das ist gegen die Gesetze!“
Gegen welche Gesetze eigentlich? Die Stimmen verstummen geheimnisvoll. In der Küche klirrt es laut.
„Papa, ich habe die Tasse runtergeworfen!“
„Siehst du, es fängt schon an! Das darf man eben nicht! Das war schon eine Warnung!“
Gut, sagt sich der mitteleuropäisch aufgeklärte Durchschnittseinwohner, es kann ja vielleicht was dran sein. Die Physiker können ja viele Sachen auch nicht erklären.
Aber eins wüsste ich schon gern: Wer entscheidet das?


Die alte Hellseherin bestritt mit Sicherheit ihren Lebensunterhalt durch Hellsehen. Oder machte sie vielleicht etwas anderes? Oder war es Betrug? Ja dann war es bestimmt erlaubt. Und wer bezahlt eigentlich die Kosten in Las Vegas, wo die jährlichen Remote Viewer Treffen des Weltverbands stattfinden? Sind das alles erfolgreiche Unternehmer, die RV als Hobby auf ihrer Segelyacht betreiben, ganz altruistisch und nur zur Forschung an den Fähigkeiten des menschlichen Geistes? Gut, Lotto ist sehr problematisch. Aber wie ist es mit der Voraussage von Börsenbewegungen? Mit der Anamnese von Gesundheitsstörungen, mit der Untersuchung von Baugründen, Lagerstellen von Bodenschätzen oder der Weiterentwicklung neuer Technologien? Darf man dafür keine wertgerechte Entlohnung bekommen? Und was passiert, wenn man es doch tut? Wenn man Trainings gibt oder Bücher schreibt?
Ich kenne eine Menge viel jüngerer Leute, die haben teilweise furchtbare Krankheiten oder Unfälle erlitten. Keiner von ihnen hat jemals etwas mit RV zu tun gehabt. Wo ist das Problem? Bitte, schreiben Sie uns!

 

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!